Ficken? Jetzt! Ehrliche Sex-Apps

Wie wir nur zu gut wissen, wird jede Onlinedating-App, die nicht explizit klar macht, dass sie NICHT für Sexkontakte gedacht ist, früher oder später für Sexkontakte genutzt. Sogar Apps, die eindeutig nicht auf Sexkontakte ausgelegt sind, dienen gelegentlich trotzdem dazu. Sex ist nun mal der Treibstoff des Internet und gerade in Zeiten des mobilen Internet ist das nächste Sex-Date nur einen Wisch entfernt.

Problematisch wird das allerdings, wenn unterschiedliche Interessen auf ein und derselben Plattform zusammen treffen, wie bei der aktuell populärsten Dating-App Deutschlands. Tinder ist kein Sexportal und trotzdem nutzen immer mehr Leute die App, um ein Sex-Date oder eine Affäre zu finden. Das kann zwar klappen, aber die Chancen stehen mindestens 50:50, dass man mit einer Einladung zum unverfänglichen Stelldichein an Mitglieder gerät, die auf der Suche nach der Liebe fürs Leben sind. Die ignorieren explizite Nachrichten im besten Fall – oder sie fühlen sich dadurch belästigt. Für Mitglieder, die eigentlich eine Beziehung suchen, ist die aktuelle Situation genau so nervig wie für die, die auf Tinder Sex, eine Affäre oder einen Seitensprung finden wollen. Weil Tinder Dating für alle Bedürfnisse bietet, wird am Ende niemand so richtig fündig. Suchen Sie lieber auf Seiten, die genau Ihren aktuellen Anforderungen entsprechen, dann steigen Ihre Erfolgsaussichten garantiert.

Hier unsere absoluten Empfehlungen:

10
  (Gesamtwertung)45%55%
Zusammenfassung: C-Date.de spezialisiert sich auf die Vermittlung von unverbindlichen erotischen Kontakten. Die Casual Dating Plattform ist im Test führend in Deutschland, wenn es darum geht auf Basis von Vorlieben die passenden Partner für sexuelle Abenteuer jenseits einer klassischen... Mehr

9
  (Gesamtwertung)
Zusammenfassung: Wer hätte gedacht, dass es Lustagenten schafft, eine so erotische Community aufzubauen. Wer sich zum Sex verabreden will findet hier tatsächlich willige Männer und Frauen. Wen wundert es bei so viel "Geilheit", dass das Portal auch entsprechend vollgestopft... Mehr

8
  (Gesamtwertung)45%55%
Zusammenfassung: Zoosk gehört mit aktuell 25 Millionen Nutzern zu den größten Dating Angeboten weltweit. Auch in Deutschland hat Zoosk eine beträchtliche Anzahl von Nutzern, die sich täglich einloggen. Zoosk Nutzer sind offen für schnelle - auch erotische - Dates, suchen aber auch... Mehr

8
  (Gesamtwertung)44%56%
Zusammenfassung: Wer auf freche und ein wenig versaute Flirts steht, sollte BeNaughty ausprobieren! Viele freche Mädels und böse Jungs versammeln sich im BeNaughty Sex Treff. Dieses Sexdating Angebot ist in mehr als 20 Ländern weltweit aktiv, auch in Deutschland! BeNaughty ist ein... Mehr

8
  (Gesamtwertung)40%60%
Zusammenfassung: Lisa18 ist die jüngere, frischere Casual Dating Seite. Im Lisa18 Test überzeugt vor allem das aufgeräumte Layout und die visuell ansprechende Aufmachung. Frauen können kostenlos Kontakt aufnehmen, doch Männer müssen zahlen. Lohnt sich das? Und was hat es mit der... Mehr

6
  (Gesamtwertung)40%60%
Zusammenfassung: Secret.de gehört zu den besten Casual Dating Plattformen in Deutschland. Das Angebot wird von Deutschlands größtem Kontaktanzeigenportal, LoveScout24, betrieben. Bei Secret.de geht es darum diskret erotische Kontakte für ein sexuelles Abenteuer zu finden. Anonymität... Mehr

5
  (Gesamtwertung)25%75%
Zusammenfassung: Poppen.de ist mit knapp 4 Millionen Mitgliedern die größte Erotik Community in Deutschland. Anmeldung und Nutzung der Plattform ist im Wesentlichen kostenlos. Selbst Mitglieder anschreiben, um zu Flirten oder ein Sextreffen zu vereinbaren, können Sie mit der... Mehr

Wir haben bereits Apps gefunden, die besser für die Suche nach einer Beziehung geeignet sind, heute stellen wir reine Sex Apps vor. Hier können Sie jemanden “nur” zum Ficken suchen - im Wissen, dass die anderen Mitglieder das Gleiche wollen, nicht mehr und nicht weniger.

Reine Sex Apps für Casual Dating, Seitensprünge und Affären

  • Unsere Testsieger finden Sie in der Liste oben

  • Weitere Apps, die wir aber nur bedingt empfehlen können:
    • Pure – Die diskrete Sex App für spontane SIngles (iPhone und Android)
      Pure ist tatsächlich eine pure Sex App, ohne unnötigen Schnickschnack. Angefangen vom eleganten Design, den geschmackvollen Profilfotos der Mitglieder (Nacktfotos sind hier noch verboten), bis hin zum Vorbildlichen Schutz der Privatsphäre, ist Pure auch die diskreteste Sex App. Angezeigt werden nur Mitglieder, die in der Nähe sind und JETZT ein Sexdate suchen. Wenn zwei Mitglieder die gegenseitigen Profilfotos positiv bewerten, werden sie mit einander verbunden und können weitere Fotos (jetzt auch nackt) austauschen und sich verabreden. Innerhalb einer Stunde werden alle Spuren der Interaktion gelöscht – was bleibt ist nur die (hoffentlich) schöne Erinnerung an ein spontanes Sexdate. Obwohl die App sich explizit an Singles richtet, bietet sie sich natürlich auch für Seitensprünge und Affären an.
       
    • Down - Die Sex App für Freunde von Freunden (iPhone und Android)
      Vor ein paar Jahren als Bang with Friends auf den Markt gebracht, ist die Sex-App heute unter dem Namen Down erwachsen geworden. Das Prinzip ist aber das Gleiche: Die App verknüpft einen mit Facebook-Freunden, die Interesse an einem Sex-Date haben. Man wählt zuerst alle Freunde aus, an denen man Interesse hat. Falls die gewählten Freunde auch die Down-App nutzen UND auch Lust auf Sex haben, erhalten beide eine Nachricht… und können sich zu einem Sex-Date verabreden. Singles, die Lust auf einen Fick im Freundeskreis haben, sind hier gut aufgehoben. Wer allerdings über Down anonym Seitensprünge arrangieren will, der sollte bedenken, dass es nie eine gute Idee ist, im Freundeskreis fremd zu gehen – erst recht nicht, wenn man über die Verknüpfung mit Facebook so leicht erwischt werden kann!
       
    • Grindr - Die schwule Sex App (iPhone, Android und BlackBerry)
      Ähnlich wie zuvor schon bei Sexdating-Websites hat sich für schwule Männer schnell eine Must Have Sex-App etabliert. Grindr ist das GayRomeo der schwulen Sex-Apps: so ziemlich jeder hat es, fast jeder benutzt es und alle sind sich einig, dass es die perfekte Plattform für Sexdates, Seitensprünge und Affären ist. Um an den Erfolg von Grindr anzuknüpfen, haben die Gründer 2011 Blendr auf den App-Markt gebracht, aber die Enttäuschung war von Anfang an groß. Schnell wurde klar, dass es sich, im Gegensatz zum schwulen Vorbild, nicht um eine reine Sex-App handelte und statt dessen eine verwässerte Dating-App dabei heraus gekommen war, die sich kaum von Zoosk, Lovoo und Tinder unterscheidet. Da passt es auch ganz gut, dass Blendr inzwischen von Badoo übernommen wurde. Auf ein Grindr für Heteros und Frauen warten wir immer noch vergebens. 
       
    • Mixxxer - Die explizite mobile Sex-Seite (keine App)
      ...oder vielleicht doch nicht? Mixxxer könnte die reine Sex-App sein, die sich so viele Heteros gewünscht haben… wenn die App Stores dem nicht eine Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Aktuell ist Mixxxer nämlich zu explizit und deswegen nur als mobile Website verfügbar. Nach der Registrierung kann man nach verfügbaren Sex Dates in der Nähe suchen - und wird dabei auch gleich mit nackten Tatsachen konfrontiert. Welches die beste Seitensprung App oder Sex App ist, das hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Bei den hier aufgelisteten Anbietern können Sie sich zumindest sicher sein, dass die anderen Mitglieder auch auf der Suche nach Sex sind.

Kann man ein Sexdate per Dating-App organisieren?

Sex per Dating-App organisieren - Pro und Kontra

Das Internet und das Smartphone erleichtern den Alltag erheblich. Single zu sein ist kein Grund, keinen Sex zu haben. Seit ungefähr 2009 boomt eine Branche, die zuvor quasi nicht existierte. Mit einer Dating-App können sich Männer und Frauen zu einem anonymen Sex-Date verabreden. Die Organisation von Sextreffen mittels einer Dating-App ist in der heutigen Zeit ein fester Bestandteil im Leben von Frauen und Männern.

Sexdate per Dating-App organisieren

Wer den Begriff Dating-App in eine Suchmaschine eintippt, erhält viele Ergebnisse. Allein in Deutschland stellen zahlreiche Unternehmen eine mittlerweile unüberschaubare Anzahl an Fick-Apps zur Verfügung. Bei den meisten Apps sind wenige Klicks ausreichend, um einen gleich gesinnten Sex-Partner zu finden. Aus diesem Grund nutzen besonders Personen, die sich auf der Straße, im Restaurant oder im Fitnessstudio nicht trauen, Männer oder Frauen anzusprechen, Dating-Apps. Doch nicht jede Fick-App ist gleich gut und seriös. Damit aus der Lust kein Frust wird, sollten unbedingt die verschiedenen Apps verglichen werden. Nicht alle Dating-Apps halten, was sie versprechen und führen zu einem Sex-Treff.

Unterschiedliche Erwartungen der User

Anders als bei reinen Casual-Apps, die ausschließlich zur Suche nach Partnern für ein Sexabenteuer genutzt werden, werden Dating-Apps von vielen Männern und Frauen zur Suche nach dem Lebenspartner genutzt. Wer sich über eine Dating-App verabredet, weiß deshalb nie, ob es nur ein schnelles Sexdate oder um echte Gefühle geht. Viele registrierte User konzentrieren sich nicht auf eine Person, sondern kommunizieren parallel mit mehreren neuen Bekanntschaften. Die Enttäuschung ist groß, wenn sich beim realen Treffen herausstellt, dass der Wunschpartner oder die Wunschpartner auf der Suche nach echten dauerhaften Gefühlen und nicht nach einem schnellen Sex-Date ist.

Fazit

Personen, die nur auf der Suche nach einem unverbindlichen Sexabenteuer, sollten Sexdates nicht über eine Dating-App, sondern über ein Sex-App (Liste oben) organisieren. Ebenfalls bedenklich ist, dass bei der großen Anzahl registrierter User die persönlichen Ansprüche immer höher werden. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass sich jeder darauf verlassen muss, dass sich der Suchende selbst exakt beschreibt. Die wenigsten Menschen schaffen es jedoch, sich selbst treffend zu beurteilen. Negative Eigenschaften werden meistens überhaupt nicht erwähnt, da es ausschließlich darauf ankommt, schnell geeignete Partner für ein flüchtiges Sex-Date zu finden. Ob ein Zusammenhang mit den Dating-Apps besteht, soll anhand einer wissenschaftlichen Studie geklärt werden. Weiterhin muss bei manchen Anbietern vor Fake-Profilen, die einen User dazu animieren sollen für eine bestimmte Leistung zu bezahlen, gewarnt werden.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Witthaya Phonsawat/FreeDigitalPhotos.net